pfarrbuero@herz-jesu-kirche.de – Tel: (030) 44 38 94 0
Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
in der Pfarrei Bernhard Lichtenberg, Berlin-Mitte
Fehrbelliner Str. 99
10119 Berlin-Prenzlauer Berg
Hofeingang: Schönhauser Allee 182

St. Adalbert-Kirche: Torstraße 168
10115 Berlin

Sammlung für Dorfschule im Kongo

Liebe Gemeinde,

ich heiße Marlene und bin Ministrantin dieser Kirche.

Heute melde ich mich bei Ihnen aufgrund eines Projektes, welches mir sehr am Herzen liegt. Es handelt sich um eine Aktion, bei der Kinder und Jugendliche für Schüler sammeln, ähnlich wie bei den Sternsingern. Um es besser verstehen zu können, jetzt noch einmal etwas genauer erklärt.

Am 27./28. Mai findet bei uns in Berlin der „Global Solution Summit“ statt. Zu dieser Veranstaltung werden auf Einladung der Bundeskanzlerin Staatsoberhäupter aus verschiedenen Ländern anreisen. Auch der Präsident des Kongos, Félix Tshisekedi, wird kommen. Dieser setzt sich intensiv für eine kostenlose Schulbildung in seinem Land ein. Seine Anwesenheit in Berlin gibt nun Gelegenheit, Spenden von Kindern aus Deutschland direkt in den Kongo mitzunehmen.

In diesem Zusammenhang hat mich der von UN beauftragte Roland Schatz gefragt, ob ich nicht Lust hätte, die Spendenaktion organisatorisch zu unterstützen. Es werden Gegenstände zur Unterstützung von Bildung und Lernen für Kinder benötigt. Einen Flyer, auf dem nachzulesen ist, was gebraucht wird, finden sie anbei.

Weshalb spreche ich dieses Projekt überhaupt an? In verschiedenen christlichen Einrichtungen die ich durchlaufen habe, wie die Herz Jesu Kita, wurde über Nächstenliebe, Toleranz, Annäherung, usw. gesprochen. Auch bei den Sternsinger Aktionen war ich immer mit dabei, glücklich darüber, etwas für Kinder tun zu können. Mich würde es sehr glücklich machen, wenn wir als Gemeinde es hinbekommen könnten, dieses Projekt durch die beschriebenen Spenden zu unterstützen.

Die gespendeten Gegenstände sammeln wir in einer Box in der Kirche. Am 28. Mai werden diese persönlich Präsident Félix Tshisekedi auf dem Hof der Gemeinde überreicht, um sie in den Kongo mitnehmen zu können. So erhalten die Kinder direkt die Spenden.

 

Viele liebe Grüße und danke schon mal im Voraus,

Marlene Klotzki