Mail: pfarrbuero@herz-jesu-kirche.de, Tel: (030) 44 38 94 0, Fax: (030) 44 38 94 18
Katholische Pfarrei Herz Jesu
Fehrbelliner Str. 99
Hofeingang: Schönhauser Allee 182
10119 Berlin Mitte / Prenzlauer Berg

Sonntags Hl. Messe: 9:00 Uhr St. Adalbert-Kirche, 10:30 Uhr Herz-Jesu-Kirche

Gemeindediakonat in Herz Jesu

„Was bedeutet das?“, fragen viele. Der Name ist angelehnt an das Jugendarbeitsdiakonat von Alt-Buchhorst; regelmäßig helfen Jugendliche das dortige Christian-Schreiber-Haus in Stand zu halten, durch Pflege der Grünflächen und Reparaturen am Haus selbst oder Vorbereitungen für die dort stattfindenden Wallfahrten des Erzbistums Berlin. Warum also nicht auch ein „Diakonat“ für Herz Jesu: Menschen, die gemeinsam zum Beispiel die Kirche säubern und den Pfarrhof, sich um kleine Reparaturen in der Kirche und den Räumen der Gemeinde kümmern, aufräumen oder andere Vorbereitungen großer Feste, z.B. der Feier der Erstkommunion oder Ostern und Weihnachten, unterstützen. Das wäre eine enorme Hilfe für das Gemeindeleben, den Pfarrer und das pastorale Team; zudem können sich Gemeindemitglieder, neue und erfahrene, junge und ältere, kennen lernen. Inzwischen tre en sich ca. 15 bis 30 Mitglieder der Gemeinde alle 4 bis 6 Wochen, entweder donnerstags oder samstags von 10:00 bis 14:00 Uhr für die anfallenden Arbeiten. Eingerahmt wird die „Zeit des Dienstes“ durch das Gebet zu Beginn und eine Andacht vor dem gemeinsamen Mittagessen. „Ora et labora“ sozusagen. Jeder arbeitet nach seinen Fähigkeiten mit. Die große Freude entsteht dadurch, die Dinge zusammen und nicht allein zu bewerkstelligen, so dass auch manches geschafft wird, was vorher nicht möglich schien! Wir hoffen, Sie neugierig gemacht zu haben auf „diesen etwas anderen Dienst am Nächsten“ für unsere Gemeinde. pfarrbuero@herz-jesu-kirche.de

 

Ministranten

In der Ministrantengruppe von Herz-Jesu sind momentan ca. 40 Kinder und Jugendliche.

Neben unseren Hauptaufgaben, dem Dienst am Altar und bei Spendung der Sakramente, haben wir auch gemeinsam Spaß beim Spielen, bei Fahrten bzw. Tagen und nehmen an Bistumsveranstaltungen teil.

Die Ministranten gliedern sich in die jüngeren Ministranten, die sich einmal wöchentlich zur Ministrantenstunde in Herz-Jesu treffen und in die Oberrunde (ab 9. Klasse), die sich einmal monatlich bei einem Oberrundler trifft. In der Ministunde besprechen wir verschiedene Themen, üben in der Kirche oder für Festgottesdienste, stellen den Ministrantenplan auf, spielen und haben viel Spaß. Die Oberrunde hilft bei der Organisation von Festgottesdiensten, Ministrantentagen und –Fahrten.

Kinder, die bereits die Erstkommunion erhalten haben, können an einer Ausbildung teilnehmen und werden am Ende als Ministranten aufgenommen.

Ansprechpartner sind P. Jacek Mleczko, Jakob Grebing ( j.grebing@freenet.de)  und Sarah Tscherner (sarah.tscherner@freenet.de)
 
 

Lektoren | Gottesdienstbeauftragte

Eine erprobte Klassifizierung der Dienste Gläubiger in der Kirche unterscheidet Liturgie, Verkündigung und Diakonie.

Die Gottesdienstbeauftragten und die Lektoren gehören zu den getauften und gefirmten Menschen, die einen Dienst im Rahmen von Gottesdiensten oder bei der Spendung von Sakramenten übernehmen. Sie stehen mit anderen im Dienst der Liturgie. Die Gottesdienstbeauftragten können Wortgottesdienste und Andachten leiten. Sie tragen die Lesungen in der Heiligen Messe vor und sie teilen die Kommunion zusammen mit dem Priester und mit dem Diakon aus, sie spenden einen Segen und tragen die Kommunion zu den Kranken. Man wird Gottesdienstbeauftragter durch eine vom Erzbistum Berlin organisierte Ausbildung, ein regelmäßiger Gottesdienstbesuch wird vorausgesetzt. Nach der Ausbildung werden die neuen Gottesdienstbeauftragten durch den Bischof ernannt. Die Lektoren lesen die Fürbitten und die Lesungen im Gottesdienst. Zum Lektor wird man auf Bitte des Pfarrers der Gemeinde. In der Regel erhält jeder Lektor eine Ausbildung. Im Kurs des Erzbistums Berlin lernt man, die Lesung der Heiligen Schrift deutlich und sinnvoll vorzutragen. An fast jedem Sonntag und Hochfest im kirchlichen Jahr werden Gottesdienstbeauftragte und Lektoren eingesetzt. Mehrmals im Jahr gibt es ein Treffen zur Planung und Reflektion des Dienstes.

Ansprechpartner für die Lektoren- und Gottesdienstbeauftragten ist Pater Emmanuel Pannier.

 

Küsterdienst in Herz Jesu und St. Adalbert

In unserer Gemeinde gibt es keine hauptamtlich angestellten Küster, sondern ein Team Ehrenamtlicher. So suchen wir für beide Kirchen immer wieder Helfer, die die Gottesdienste, Trauungen und Taufen vorbereiten. Dieser Dienst ist eine schöne Aufgabe, die ein tiefes Verständnis für die Eucharistie und die anderen Sakramente voraussetzt.

Durch diesen Dienst habe ich einen tieferen Einblick und ein besseres Verständnis der verschiedenen Facetten und Details der katholischen Messliturgie bekommen. Die sich mit jedem Kirchenjahr wiederholende Tätigkeit hat etwas Rituelles und damit sehr Erfüllendes! Es ist schon ein besonderes Gefühl,morgens als Erster die Kirche zu betreten und in aller Stille die Messe vorzubereiten.“

Stefan Dimter, ehrenamtlicher Küster