pfarrbuero@herz-jesu-kirche.de, Tel: (030) 44 38 94 0
Katholische Pfarrei Herz Jesu
Herz-Jesu-Kirche: Fehrbelliner Str. 99, Hofeingang: Schönhauser Allee 182, 10119 Berlin Mitte / Prenzlauer Berg
St. Adalbert-Kirche: Torstraße 168, 10119 Berlin

Sonntags Hl. Messe:
09:00 Uhr St. Adalbert-Kirche,
10:30 Uhr Herz-Jesu-Kirche,
19:00 Uhr St. Adalbert-Kirche
Am Mittwoch, 19.09.18 fällt die 09.00-Uhr-Messe in St. Adalbert aus.

Kinder in Herz Jesu

von Julia Thun. In den letzten Wochen erlebten buchstäblich hunderte von Kindern hier in Herz Jesu eine lebendige, christliche Gemeinschaft und konnten sich in vielfältiger Art und Weise mit dem Glauben auseinandersetzen und diesen ein Stück mehr entdecken. Im Matthäusevangelium spricht Jesus zu seinen Jüngern: „Ihr seid das Licht der Welt […] Also lasst euer Licht leuchten vor den Menschen […].“ Neben den sonntäglichen Kinder- und Familiengottesdiensten in der Adventszeit durchzog dieses Motto auch die Religiösen Kindertage (RKT) von November bis Januar wie ein roter Faden.

11.11.17 RKT St. Martin:

Sankt Martin fiel 2017 auf einen Samstag, also einen schulfreien Tag. Was für eine schöne Gelegenheit vor der traditionellen Andacht und dem Laternenumzug einen ganzen Kindertag zu gestalten. Gut einhundert Grundschulkinder trafen sich ab mittags, um die Geschichte des heiligen Martin zu entdecken, Laternen zu basteln, Streichholzschachteln zu gestalten oder auch Martinshörnchen zu backen. Über 10 Workshops wurden angeboten bevor dann die Ministrantengruppe von Herz Jesu das Martinsspiel in der überfüllten Kirche aufführte. Im Anschluss trugen die Kinder ihre Lichter in einer großen Prozession durch die Straßen und wärmten sich danach mit Kinderpunsch und Hörnchen am Martinsfeuer im Hof.

15./16.12.17 RKT Advent und Rorate:

Im Dezember durften dann 75 Kinder in den Räumen von Herz Jesu übernachten. An diesem Wochenende lernten die Kinder, was Advent und Rorate bedeutet. Wir beschäftigten uns mit unseren Wünschen und jeder gestaltete hierzu ein persönliches Licht. Verziert wurde das Glas mit passenden Bibelstellen, die vorher besprochen und diskutiert wurden. Nach einem gemeinsamen Abendessen und einer kurzen Nacht in Schlafsäcken und auf Isomatten, trafen sich dann alle am nächsten Morgen pünktlich um 7 Uhr zur Rorateandacht in der Kirche. Das dunkle, nur mit Kerzen beleuchtete Gotteshaus, machte besonderen Eindruck auf die Kinder und bot den besinnlichen Rahmen, um zu vermitteln, worauf es im Advent wirklich ankommt.

24.12.17 Krippenspiel:

Eine besondere und intensive Vorbereitung auf Weihnachten erlebten auch die ca. 50 Kinder, die seit November das Krippenspiel einstudiert hatten. Die Kinderschola und die Schauspieler trafen sich wöchentlich und entdeckten bei den Proben das nächste Licht – den Stern von Bethlehem. An Heilig Abend begeisterte die Gruppe dann die vielen kleinen und großen Gottesdienstbesucher mit einer sehr stimmungsvollen Krippenandacht. Auf großer Bühne sangen und spielten sie sich in die Herzen der Menschen und feierten die Geburt Jesu.

06.01.18 Sternsinger: 

Am Dreikönigstag fand dann der abschließende Kindertag in Herz Jesu in der Weihnachtszeit statt. In 13 Gruppen mit über 70 Kindern zogen die Sternsinger durch unsere Pfarrei und brachten Gottes Segen in die Häuser der Menschen. Für die Kinder war es ein tolles Gefühl selber etwas Gutes tun und bewirken zu können. Sie erlebten, wie die Menschen sich auf ihren Besuch freuten und waren stolz auf die eingesammelten Spenden. Natürlich gab es auch wieder reichlich geschenkte Süßigkeiten, aber die hatten sich unsere Sternsinger auch redlich verdient. Dieses Jahr wurden die Spenden für notleidende Kinder in Indien gesammelt.

Solche großen Veranstaltungen können natürlich nur mit Hilfe ehrenamtlicher Helfer durchgeführt werden. Insbesondere unterstützen diese Tage immer viele Jugendliche aus der Jugendgruppe und der aktuellen Firmgruppe von Herz Jesu sowie auch Schüler weiterführender Schulen, die sich im Rahmen eines praktischen Religionsunterrichts engagieren. Aber auch zahlreiche erwachsene Gemeindemitglieder arbeiten unermüdlich mit, sei es in der Planung, im Einkauf, bei der Musik, in der Orga, bei der Technik, in der Küche, mit Kostümen und und und. Somit sind solche Tage nicht nur für die Kinder schöne und wichtige Möglichkeiten Kirche zu erfahren, sondern es bietet sich auch für die Helfer die Chance, Kirche konkret zu gestalten, Kontakte auszubauen, neue Menschen kennenzulernen und Gemeinschaft zu leben.